Langes Sitzen im Büro schadet der Gesundheit

Karriere-Management -
15 Juli 2015


Langes Sitzen im Büro schadet der Gesundheit

Eine sitzende Lebensweise ist ungesund und nimmt in den westlichen Ländern immer mehr zu. Eine jüngst durchgeführte Studiedes Bundesamts für Statistik hat belegt, dass Personen zwischen 15 und 74 Jahren im Durchschnitt 4 bis 5 Stunden pro Tag sitzen. Jede sechste Person erreicht sogar eine durchschnittliche tägliche Sitzdauer von mehr als 8,5 Stunden.

Langandauerndes Sitzen kann zahlreiche Probleme zur Folge haben: Rückenschmerzen, Herzerkrankungen, Muskelabbau, Gelenkbeschwerden, Diabetes, Übergewicht und sogar Krebs. Ausserdem ist eine sitzende Lebensweise tödlicher als Rauchen! Das Risiko für einen vorzeitigen Tod erhöht sich um 15 %, wenn man mehr als 8 Stunden pro Tag sitzt, und kann bis auf 40 % steigen, wenn täglich mehr als 11 Stunden ohne Bewegung zugebracht werden.

Der Bewegungsmangel betrifft vornehmlich Menschen, die im Büro arbeiten, und das sind mehr als zwei Drittel der Beschäftigten in der Schweiz: eine beeindruckende Menge. Wie soll man aber nun einen ganzen Tag lang am Bildschirm arbeiten, ohne die eigene Gesundheit aufs Spiel zu setzen?

Sind keine geeigneten Möbel oder Tische zur Stelle, die das Arbeiten im Stehen ermöglichen, so gibt es einige Massnahmen, die man dringend ergreifen sollte, um spätere Probleme zu vermeiden. Stehen Sie im Büro alle zwei oder drei Stunden auf, um einige Schritte zu gehen, um Entspannungsübungen oder Stretching zu machen. Denn: je länger die Sitzdauer, desto höher das Risiko. Sie können beispielsweise im Stehen telefonieren oder sich regelmässig vom Stuhl erheben, um einen Kaffee oder eine Akte zu holen. Suchen Sie Ihre Kollegen im benachbarten Büro auf, anstelle ihnen eine E-Mail zu schicken, benutzen Sie die Treppe anstelle des Fahrstuhls und bleiben Sie in der Mittagspause nicht am Arbeitsplatz sitzen. Darüber hinaus wird empfohlen, nach dem Feierabend täglich mindestens 30 Minuten zügigen Schrittes zu gehen und sich zusätzlich zwei- oder dreimal in der Woche körperlich zu betätigen.

Regelmässiges Aufstehen und Bewegung kommen aber nicht nur der Gesundheit zugute. Sie helfen auch effizienter zu arbeiten, weil die Gehirntätigkeit verbessert wird und die Ermüdung abnimmt.

 
 

Christelle Genier

 
 
 
 
Jobtic logo
 
Loading...